WANDERFÜHRER


>Ausbildung
Ausbildung

Ausbildung zum Wanderführer/ Natur- und Landschaftsführer
Die Wanderführerausbildung ist ein wichtiger Bestandteil im Programm der Heimat- und Wanderakademie. Die Ausbildung wurde ursprünglich für Mitglieder der Wanderverbände, die ehrenamtlich in den Ortsgruppen aktiv werden möchten, konzipiert. Inzwischen können auch Nichtmitglieder gerne an dieser Ausbildung teilnehmen und das Natur- und Landschaftsführer- Zertifikat erwerben.

Zielsetzung
Die Wanderführerausbildung greift die Hauptanliegen der Wanderverbände auf, Menschen für das Wandern zu begeistern und sie an die landschaftlichen und kulturellen Besonderheiten des Landes heranzuführen.
 

Aufbau der Ausbildung
Die Ausbildung findet an vier Ausbildungswochenenden oder als Kompaktlehrgang in einer Woche statt. Die Inhalte beider Ausbildungswege sind gleich. Daran anschließend kommt ein Abschlusswochenende mit theoretischer und praktischer Prüfung. Außerdem erhalten die Lehrgangsteilnehmer eine Hausaufgabe, die schriftlich bis zum Abschlusswochenende abgegeben sein muss.
 

Kosten
Die die Ausbildung kostet pro Lehrgangswochenende 120 Euro, d. h. die gesamte Ausbildung kostet 600 Euro (fünf Wochenenden, incl. Mittagessen und Lehrgangsmaterial).

Mitglieder eines Vereins der Mitglied beim Deutschen Wanderverband ist, erhalten eine Reduzierung von 100 Euro (gesamt 500 Euro), wenn sie schon ein Jahr lang Mitglied sind.

Mitglieder des Schwarzwaldvereins bzw. des Schwäbischen Albvereins, die sich selbst anmelden erhalten eine Redkution von 10 Euro pro Lehrgangswochenende (gesamt 450 Euro). Auch hier gilt eine Mindestmitgliedschaft von einem Jahr.

Wenn ein Mitglied über die Ortsgruppe angemeldet wird, verbilligt sich die Ausbildung nochmals. Diese Mitglieder sind dann ehrenamtlich für den Verein tätig und länger als ein Jahr Mitglied.

Hinzu kommen dann noch die Kosten für die Unterkunft (beim Kompaktlehrgang), je nach Lehrgangsort zwischen 35 und 60 Euro die Nacht.

Die Wochenendlehrgänge sind so konzipiert, dass eine Übernachtung nicht eingeplant ist.

Dieser Betrag beinhaltet Lehrgangsgebühr, Arbeitsmaterial, Prüfungsgebühr sowie das Mittagessen an allen Lehrgangstagen einschließlich des Abschlusslehrgangs.
Bitte beachten Sie unsere Rücktrittsbedingungen.

Walk-Leader
Die Europäische Wandervereinigung vergibt das Zertifikat European Walk-Leader. Dieses Zertifikat erhalten alle Teilnehmer, die Mitglied in einem Wanderverein sind, automatisch. Es wird mit 10 Euro in Rechnung gestellt.

Teilnahmevoraussetzung
- Teilnahme am Grund- und allen Aufbaulehrgängen sowie am Abschlusslehrgang
- Vollendung des 18. Lebensjahres
- fristgemäße und vollständige Bearbeitung einer Hausaufgabe
- Nachweis einer neunstündigen Erste-Hilfe-Ausbildung, die nicht länger als drei Jahre zurückliegt
- Kondition für eine ca. fünfstündige Tagestour

Erfahrungen mit selbst geführten Wanderungen sind hilfreich aber nicht erforderlich.

Haustiere sind nicht erlaubt!

Zertifikate
Mitglieder des Deutschen Wanderverbandes erhalten das DWV-Wanderführer-Zertifikat (mit Wanderführerausweis, Anstecknadel und Aufnäher), das in Baden-Württemberg durch das Ministerium für Kultus, Jugend und Sport staatlich anerkannt ist. Außerdem erfüllt die Ausbildung die Anforderungen zum Walk-Leader der Europäischen Wandervereinigung.


Für alle Teilnehmenden schließen die Lehrgänge mit dem BANU-Zertifikat „Zertifizierter Natur- und Landschaftsführer für die Schwäbische Alb bzw. für den Schwarzwald“ (ZNL) ab.

Die Zertifikate sind für die Dauer von fünf Jahren gültig.

Verlängerung des DWV-Wanderführer-Zertifikats
Der Vorstand des Deutschen Wanderverbandes hat entschieden, dass ab dem 1.1.2019 auch das DWV-Zertifikat befristet wird (die Zertifikate, die vor 2019 erworben wurden, gelten bis 31.12.2023). Sie werden um weitere fünf Jahre verlängert, wenn innerhalb dieser fünf Jahre zwei Fortbildungen und ein Erste Hilfe Outdoor-Lehrgang absolviert wurden.

Verlängerung des Zertifikates ZNL nach BANU
Der Bundesweite Arbeitskreis für Natur- und Umweltschutz bestimmt für das Zertifikat zum Natur- und Landschaftsführer eine Verlängung, wenn Sie jährlich eine Fortbildungsveranstaltung besuchen (also insgesamt fünf innerhalb fünf Jahre). Außerdem sollten Sie innerhalb dieser fünf Jahre eine kollegiale Beratung bei einer Ihrer Wanderung anfordern. Dieses wird in einem Heftchen bescheinigt (nähere Infos dazu erhalten Sie während der Ausbildung).

Die Anmeldung erfolgt über das Anmeldeformular schriftlich (bitte anfordern). Die Plätze werden in Reihenfolge der Anmeldung vergeben, bis der Lehrgang voll ist. Einen Anmeldeschluss gibt es im Prinzip nicht.

Im Falle Ihres Rücktritts oder wenn Sie die Veranstaltung aus Gründen (mit Ausnahme von Höherer Gewalt) nicht antreten, die der Veranstalter nicht zu vertreten hat, steht uns folgende Entschädigung zu. Bei Berechnung dieses Ersatzes sind gewöhnlich ersparte Aufwendungen sowie gewöhnlich mögliche anderweitige Aufwendungen zu berücksichtigen.

Im Falle Ihres Rücktritts oder wenn Sie die Veranstaltung aus Gründen nicht antreten, die der Veranstalter nicht zu vertreten hat, steht uns folgende Entschädigung zu. Bei
Berechnung dieses Ersatzes sind gewöhnlich ersparte Aufwendungen sowie gewöhnlich mögliche
anderweitige Aufwendungen zu berücksichtigen.
a) ab dem 28. Tag vor Beginn der Fortbildung, bzw. der Ausbildung: 30 %
b) ab dem 14. Tag vor Beginn der Fortbildung, bzw. der Ausbildung: 50%
c) ab dem 7. Tag vor Beginn der Fortbildung, bzw. der Ausbildung: 80%
d) ab dem Tag des Beginns der Fortbildung, bzw. der Ausbildung: 100%.
des jeweiligen Teilnahmepreises.
In jedem Fall erheben wir bei Rücktritt des Teilnehmers eine pauschale Bearbeitungsgebühr von 15 €.

Die Ausbildung wird in Rechnung gestellt.

Die Unterlagen und Zertifikate versenden wir nach Zahlungseingang.

Detaillierte Angaben zum Ablauf der einzelnen Wochenenden (Sa./So. von 8.30 bis 18.00 Uhr) erhalten Sie etwa einen Monat vor Lehrgangsbeginn. Anreise zum Kompaktlehrgang ist Freitags bis 18.00 Uhr, Abreise am Samstag gegen 15.00 Uhr.

Auch der Sauerländische Gebirgsverein (www.sgv.de) und diverse andere Vereine bieten ähnliche Ausbildungen an. Infos beim Deutschen Wanderverband (www.wanderverband.de).