WEITERBILDUNGEN


>Weiterbildung>Schulwandern
Schulwandern

Info und Anmeldung hier

Schulwandern – Lernen im FreienVertiefung – und: RAUS!, 2015 in Freiburg

Die Natur bietet wunderbare Lernräume und geheimnisvolle Orte für spannende Erlebnisse. Kinder und Jugendliche verbringen aber immer mehr Zeit in geschlossenen Räumen und meist unbewegt vor den neuen Medien. Dadurch verlieren sie nicht nur ihre natürliche Beziehung zu Bewegung und Natur, durch die mangelnde Bewegung werden wichtige Verknüpfungen im Gehirn nicht geschlossen. Für die geistige Entwicklung ist Bewegung unverzichtbar. Nachhaltiges Lernen funktioniert am ehesten durch „be-greifen“.

Regelmäßige Schulwanderaktivitäten bieten vielfältige Möglichkeiten, Kinder und Jugendliche für die Herausforderungen unserer Zeit zu sensibilisieren, u.a. biologische Vielfalt und Integration. „Draußenlernen“ leistet einen Beitrag zu einer gesunden Lebensführung und wirkt sich positiv auf die Kondition und das Orientierungsvermögen aus. Beim gemeinsamen Wandern wird gegenseitiges Kennenlernen, Verstehen und soziales Miteinander gefördert, es werden wesentliche Aspekte einer gelungenen Inklusion und Integration erfüllt. Wer wandert erlebt die Schätze unserer Kulturlandschaft ganz unmittelbar.

Praktische Tipps zur Umsetzung erhalten Sie bei unserer Seminarreihe „Schulwandern – Lernen im Freien“. Die Inhalte sind unter anderem BNE-Praxis im Schulalltag, Orientierung im Freien und Lernen mit allen Sinnen.

Alle Referenten wurden im Rahmen einer von der UNESCO ausgezeichneten Maßnahme der UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)“ vom Deutschen Wanderverband ausgebildet.


Schulwandern – Lernen im Freien
Die Ausbildung ist modular aufgebaut und besteht aus zwei Bausteinen:
Modul 1 „Impulstag“
ist eintägig und bildet die Basis für
Modul 2 „Vertiefung – und: RAUS!“
einem zweitägigen Seminar, bei dem die Inhalte vertieft und weiterentwickelt werden.

Zum Erhalt des Zertifikats „Schulwanderführer“ ist eine Hausarbeit (Dokumentation der Durchführung einer kind- und jugendgerechten Schulwanderung) sowie die Teilnahme an den drei Tagen (mit integrierter Abschlussprüfung) erforderlich.

Ausbildungsinhalte:
•    Bildung für nachhaltige Entwicklung/Praxiswanderung
•    bewährte Beispiele aus der Erlebnispädagogik
•    Pädagogik, Gestaltung von kind- und jugendgerechten Wanderungen
•    Organisatorische und planerische Grundlagen
•    Orientierung mit Kindern und Jugendlichen
•    Rechtliche Grundlagen
 

 

 

 

 


Zugangsvoraussetzung:
•    Wanderführer-Zertifikat oder
•    pädagogische Ausbildung bzw. 1. Staatsexamen oder
•    Juleica

Leitung
Margit Elgner-Eisenmann
Stefan Österle
Tilman von Kutzleben