AKADEMIE


>Akademie>Aktuelles
Aktuelles

Mit Bescheid des Regierungspräsidiums Karlsruhe vom 9.8.2016 wurde die Anerkennung als Träger von Qualifizierungsmaßnahmen im ehrenamtlichen Bereich ausgesprochen. ## Das heißt, die Heimat- und Wanderakademie ist berechtigt, Bildungsmaßnahmen im Sinne des Bildungszeitgesetzes durchzuführen.

Gemäß Bildungszeitgesetz haben Beschäftigte einen Anspruch darauf, sich zur Weiterbildung von ihrem Arbeitgeber an bis zu fünf Tagen pro Jahr freistellen zu lassen. Die Freistellung erfolgt unter Fortzahlung des Arbeitsentgeltes.

Wofür kann Bildungszeit genommen werden?

Die bezahlte Bildungsfreistellung kann z.B. für die Qualifizierung zur Wahrnehmung bestimmter ehrenamtlicher Tätigkeiten genutzt werden.

Wie viele Tage Bildungszeit haben Beschäftigte?

Für Beschäftigte beträgt der Freistellungsanspruch fünf Arbeitstage innerhalb eines Kalenderjahres. Wird regelmäßig an weniger als fünf Tagen gearbeitet, verringert sich der Anspruch entsprechend.

Wie kann Bildungszeit beantragt werden?

Anträge auf Bildungszeit müssen spätestens acht Wochen vor Beginn der Maßnahme bzw. der geplanten Bildungszeit, beim Arbeitgeber schriftlich mit Informationen zur Bildungsmaßnahme (Termin, Inhalt) und zum Anbieter (insbesondere ob eine Anerkennung nach dem BzG BW vorliegt) eingereicht werden. Das empfohlene Antragsformular sowie Merkblätter für Beschäftigte und Arbeitnehmer finden Sie unter

https://rp.baden-wuerttemberg.de/Themen/Bildung/Bildungszeit/01a_bildungszeitantrag.pdf

Der Arbeitgeber entscheidet dann unverzüglich, spätestens bis vier Wochen vor Beginn der Maßnahme bzw. der geplanten Bildungszeit. Während eine Bildungszeitmaßnahme in Anspruch genommen wird, zahlt der Arbeitgeber das Arbeitsentgelt fort. Die Kosten der Bildungsmaßnahme (Kursgebühr) und ggf. die Anreise und Unterkunft tragen die Beschäftigten selbst.

Aus https://rp.baden-wuerttemberg.de/Themen/Bildung/Seiten/Bildungszeit.aspx

https://rp.baden-wuerttemberg.de/Themen/Bildung/Bildungszeit/02b_liste_anerk_traeger_ehrenamt.pdf

       
AKTUELL 06.10.2021 Lernen und Schwätzen  
 

Für alle, die beim ersten Mal nicht dabei sein konnten, gibt es eine Neuauflage des virtuellen Treffens für Wanderführer*innen am
Donnerstag 10. Juni 2021 um 19.00 Uhr.

» HIER WEITERLESEN...