WEITERBILDUNGEN


>Weiterbildung>Wandern mit Handicap
Wandern mit Handicap

L.E.N.Z. steht für L. wie Leben, E. wie Energie, N. wie Natur und Z. für Zutrauen. Die Heimat- und Wanderakademie Baden-Württemberg hat eine Weiterbildung entwickelt, die Wanderführer dabei unterstützt, für Menschen mit Handicap inklusive Angebote anzubieten. Mitglieder aus der eigenen Ortsgruppe – aber auch Neumitglieder – sollen so ermuntert werden, die eigene Stärke und Mobilität zu bewahren oder sogar wieder neu auszubilden und gemeinsam mit anderen auf Tour zu gehen.

Das Projekt beschäftigt sich zunächst mit drei Schwerpunkten

  • Blindheit/Sehbehinderung
  • Morbus Bechterew und Rheuma und
  • Demenzerkrankungen (Stufe I).
     

Spezialisten aus dem medizinischen Bereich werden eingehend über die Krankheitsbilder informieren. Die Akademie hat mit dem Chefarzt der Klinik für Rheumatologie und Physikalische Therapie am Katholischen Klinikum Mainz (KKM), Prof. Dr. med. Peter Härle einen kompetenten Partner an ihrer Seite.

Auch Peter Wißmann, Geschäftsführer vom Demenz-Support begleitete den Pilotlehrgang, ebenso wie Angelika Moser vom Blinden und Sehbehindertenverband.

Alle drei haben zu ihren jeweiligen Themen eine Checkliste entwickelt, die den Wanderführern bei der Ausarbeitung eines Wanderangebotes helfen wird. Außerdem werden wir am Beispiel einer Übungswanderung zeigen, wie kleine gymnastische Übungen eingebaut werden können.

Und natürlich werden auch die Ausbilder der Akademie mit wanderspezifischen Inhalten und Vorschlägen das Schulungsangebot abrunden.

Bei Interesse: 0711/2585-26